Albanien Roadtrip: Route und schönste Orte

31. Juli 2022

Nachdem ich schon öfter gehört hatte, Albanien sei ein echter Geheimtipp in Europa, wollte ich mir das Land im Balkan unbedingt anschauen. Also nahmen mein Freund und ich im Juli die Fähre von Korfu nach Albanien (Sarande). Das Ziel: möglichst viel von Albanien sehen. Also nahmen wir uns ein Mietauto in Tirana und starteten unseren 10-tägigen Albanien Roadtrip.

Albanien Roadtrip:

Route und Highlights

Auto mieten in Albanien: Kosten und Tipps

In Albanien gibt es ein öffentliches Bussystem, das besser funktioniert als man denkt. Wer genug Zeit hat, kann Albanien also ohne Probleme mit dem Bus bereisen. Allerdings war unsere Zeit begrenzt und wir wollten das Land möglichst flexibel entdecken. Deshalb entschieden wir uns für einen Albanien Roadtrip mit Mietwagen. In der Hochsaison kostet ein Mietauto in Albanien zwischen 35 und 45€ pro Tag – das ist etwa doppelt so teuer, als in der Nebensaison. Wir recherchierten viel und fanden einen preiswerten und gut gelegenen Anbieter in Tirana: Rent Point Albania. Die Zentrale ist nah am Busbahnhof (wir fuhren mit dem Bus von Sarande nach Tirana) und die Reservierung des Autos, Übergabe, Rückgabe und Kommunikation auf Englisch klappten super.

Generell sind kleinere Autovermietungen in Albanien oft günstiger als große Ketten. Für die Preise und Reservierung kann man in der Regel einfach eine E-mail mit den gewünschten Reisedaten schicken und nach dem günstigsten Angebot fragen. In unserem Fall hat das gut funktioniert und wir hatten keine Probleme beim Autofahren in Albanien – auch wenn die Albaner den Blinker nur sporadisch benutzen, die Hupe dafür umso mehr.

Albanien Roadtrip Mietwagen

Mit unserem Mietwagen für den Albanien Roadtrip waren wir rundum zufrieden

Roadtrip Albanien: Route

Für unsere Rundreise durch Albanien folgten wir folgender Route:

1. Tirana – Shkodra (1,5h)

2. Shkodra – Theth (one way: 2-2,5h) und zurück

3. Shkodra – Koman Ferry Terminal (one way: 1,5h) und zurück

4. Shkodra – Vlora (2h)

5. Vlora – Himare (2h)

6. Himare – Berat (2h)

7. Berat – Tirana (1,5h)

Albanien Roadtrip in die albanischen Alpen nach Theth

Von Tirana zog es uns erst mal gen Norden, wir wollten die Albanischen Alpen erkunden, von denen wir schon viel Gutes gehört und gelesen hatten. Ein guter Ausganspunkt dafür ist die Stadt Shkodra, 1,5 Stunden Fahrt von Tirana entfernt. In Shkodra gibt es viele Hostels und wer kein Auto dabei hat, kann von dort organisierte Touren in die Berge buchen, oder sich mit Vans hin und zurück fahren lassen. Nach einer Nacht in Shkodra (wir übernachteten im The Hood Hostel) fuhren wir mit dem Auto nach Theth, eine beliebte Wanderregion. Die Fahrt über den Pass zieht sich zwar, bietet aber wunderschöne Aussichten.

Albanien Roadtrip albanische Alpen Theth

Tolle Bergpanoramen lassen die Fahrt nach Theth schnell vergehen

In Theth selbst lässt man das Auto besser stehen und geht zu Fuß. Wir verbrachten drei Nächte in dem beschaulichen Tal und wanderten unter anderem zu einem Wasserfall und von Theth zum „Blue Eye“. Die Gegend ist wirklich wunderschön und es gibt noch viel mehr zu entdecken.

Wandern in Albanien Reiseblog
Albanische Alpen Tipps Theth

Beim Wandern in Theth, Albanien konnten wir abschalten und die unberührte Natur genießen

Shala River Tour und der Koman See Albanien

Neben den Wanderungen in der Region um Theth und Valbona gibt es ein weiteres Highlight in den albanischen Alpen: eine Bootstour über den Koman See zum Shala River. Von Shkodra fahren organisierte Touren zur Anlegestelle. Ich buchte unsere Tickets für die Shala River Tour online und wir fuhren mit dem Mietauto ab Shkodra etwa 1,5 Stunden. Warnung: Die Straße ist sehr schlecht…

Roadtrip Albanien Alpen Koman See

Die einzigartige Aussicht auf den Koman See lenkt von Schlaglöchern und Schneckentempo ab 🙂 

Die Shala River Tour ging dann von 9:30 bis etwa 15 Uhr und war toll. Mit einem kleinen Boot fährt man durch beeindruckende Landschaften und erreicht schließlich eine Kiesbank auf dem türkisblauen und klaren (aber eiskalten) Shala River. Hier gibt es Restaurants, Cafés, Musik, Liegestühle und sogar eine Zipline. Später geht es dann zurück zum Fähranleger und von dort fuhren wir zurück nach Shkodra.

Koman See Albanien Bootstour
Albanien Tipps Shala River Tour

Beeindruckende Felsen, türkisblaues klares Wasser – die Shala-River-Tour gehört zu meinen Albanien-Highlights

Roadtrip Albanien: Die schönsten Strände

Ein großer Vorteil daran, mit dem Mietwagen unterwegs zu sein, ist natürlich die Möglichkeit, schöne und abgelegene Strände in Albanien zu entdecken. Auf unserem Roadtrip durch Albanien fuhren wir dafür von Shkodra nach Vlora. Vlora ist eine moderne Stadt an der Küste, mit einer kleinen versteckten Altstadt und großer Strandpromenade.

Albanien Roadtrip Vlora Tipps

Was tun in Vlora, Albanien? Die bunte Altstadt ist einen Besuch wert.

Wir blieben eine Nacht in Vlora und fuhren dann über einen Pass nach Himare. Denn die schönsten Strände in Albanien befinden sich (meiner Meinung nach) zwischen Dhermi und Borsh. An diesem Küstenabschnitt der Albanischen Riviera gibt es noch versteckte Buchten und echte Traumstrände. Per Mietwagen kann man die meisten davon super erreichen.

Albanien Roadtrip mit Mietwagen Tipps

Schon vom Pass aus hat man eine tolle Aussicht auf die Strände von Dhermi

Meine Tipps für Strände in Albanien sind:

Plazhi i Dhermiut unterhalb von Dhermi und die Bucht Gjiri Teodorit an dessen Ende (Bild)

Schönste Strände Albanien Tipps

Gjipe Beach (Zum Strand selbst muss man vom Parkplatz etwa 20 Minuten wandern):

Albanien Reiseblog Strände

 Plazhi i Llamanit bei Himare (Bild) und Porto Palermo Beach.

Albanien schönste Strände Tipps

Roadtrip Albanien: Berat und Tirana

Nach zwei tollen Nächten in Himare, im Velco Bed and Breakfast, machten wir uns auf den Rückweg nach Tirana. Dabei legten wir einen Zwischenstopp in Berat ein, der sogenannten „Stadt der tausend Fenster“. Berat ist an einem Hang gelegen und hat eine schöne Altstadt. Nach einem kleinen Aufstieg erreicht man das alte Schloss, von wo aus man eine tolle Aussicht hat. Auch das Gelände an sich ist einen Besuch Wert und definitiv ein Tipp für Berat.

Albanien Roadtrip Berat Tipps

Die Aussicht vom hoch gelegenen Schloss Berat auf die besondere Stadt

Anschließend ging es zurück nach Tirana, wo wir den Mietwagen wieder bei Rent Point Albania abgaben. Zum Abschluss unseres Albanien Roadtrips hatten wir noch einen Tag in Tirana, an dem wir uns unter anderem im Museum Bunk Art mit den dunklen Epochen der Geschichte Albaniens befassten.

Albanien Tirana Tipps Bunk'Art 2

Was tun in Tirana? Bunk’Art 2 ist ein Museum in den Räumlichkeiten des alten Bunkers des albanischen Innenministeriums

Restaurant-Tipp Tirana:

Umso bunter wurde es danach im zentral gelegenenRestaurant Tymi, wo wir das letzte traditionelle albanische Essen genossen – ich kann besonders die gegrillte und mit Käse gefüllte Spitzpaprika empfehlen. 🙂

Albanien Reiseblog Tirana Restaurant Tipps

Saranda und Ksamil..?

Viele werden sich nun fragen, warum in einem „Albanien Roadtrip“-Blogpost keine Tipps für die bekannteste Ferienregion um Saranda und Ksamil auftauchen. Nach unserem Aufenthalt auf Korfu kamen wir in Saranda an und erkundeten die Gegend mit einem Roller. Dabei stellte ich fest: Jeder Meter Strand wird hier zu Geld gemacht. In der Hochsaison ist alles voll mit kostenpflichtigen Liegestühlen und Hotelanlagen. Das ist nicht meine Vorstellung von Strand und Urlaub. Die schöneren Strände befinden sich – wie oben bereits beschrieben – weiter nördlich, ab Borsh. Falls du aber nach Albanien reist, habe ich doch einen Tipp für Saranda: Unternimm eine Bootstour zum Krorez Beach. Dieser wunderschöne Strand ist nur mit dem Boot zu erreichen und lohnt sich wirklich.

Wer Ksamil, die „Albanische Karibik“ wirklich genießen will, sollte wohl in der Nebensaison kommen. Das habe ich jedenfalls fest vor.

Albanien Ksamil Strände
Albanien Strand Krorez Beach

Volle und teure Strände in Ksamil (hier Pema e Thate) und der abgelegene Krorez Beach bei Sarande

Roadtrip Albanien: Lohnt es sich?

Zehn Tage Albanien Roadtrip waren super! Das Land ist sehr facettenreich und hat mich mit seinen beeindruckenden Landschaften begeistert. Ich bin mir sicher, es gibt noch viel mehr zu sehen und vielleicht schaffe ich es ja bald mal wieder nach Albanien zu reisen.

Allerdings hoffe ich, dass die Massen Liegestühlen und privatisierten Stränden sich nicht weiter ausbreiten und die Einheimischen lernen, die Schönheit der Natur zu respektieren und zu bewahren. Wer sich fragt, wann die beste Zeit für eine Albanien-Reise ist, sollte die Hochsaison zwischen Juli und August meiden. Denn zumindest in dieser Zeit ist Albanien leider schon jetzt kein Geheimtipp mehr. Und das, wie ich nun selbst erfahren habe, aus gutem Grund. Traum-Strände, Natur pur in den Bergen, günstige Preise und nette Menschen – Albanien ist ein Reiseziel, das sich lohnt.

Wanderung von Theth zum Blue Eye Albanien

Albanien-Highlights: Die Wanderung zum „Blue Eye“ in Theth solltest du in den Albanischen Alpen nicht verpassen.

Warst du selbst schon in Albanien? Wie hat es dir gefallen? Oder hast du noch weitere Fragen?

Ich freue mich auf deinen Kommentar. 🙂

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Alle Beiträge im Reiseblog